Thema (Aktueller Schwerpunkt der Website)

  • VEEV Logo
  • Serviceline(kostenfrei) +43 800 500 1518 12Mo-Fr: 8.00 bis 17.00 Uhr

    VEEV Innsbruck6020, Brixner Straße 1VEEV Klagenfurt9020, Lakeside B11, 2.OGVEEV Mödling2340, Spitalmühlgasse 21
DruckvorschauausblendenDruckvorschaueinblenden
Infoschließen×

Bei einem Fenster mit weniger als 980px Seitenbreite empfehlen wir aufgrund der Schriftgröße die Handheld-Version oder Mobile-Version zu nutzen.

Unsere besten Tipps um schnell Abzunehmen und dauerhaft schlank zu bleiben ohne Diät

Warum du mehr Essen solltest um Abzunehmen

Unsere besten Tipps um schnell Abzunehmen und dauerhaft schlank zu bleiben ohne Diät

Wie meint er denn das, wirst du dich jetzt wahrscheinlich fragen!

Wenn ich mehr esse dann nehme ich doch zu oder nicht?

Models essen ja auch nur Gurken und trinken Shakes zum Abnehmen, da funktioniert das ja auch!

Ohne Diät zur Bikinifigur

Alles nach der Reihe. In der Fitnesswelt gibt es mehr Mythen und Sagen als jemals in der Antike erzählt wurden. Die meisten Halbwahrheiten gibt es wahrscheinlich in der Ernährung. Kaum jemand kennt sich noch aus bei all den Diäten und Versprechungen die uns gemacht werden. Es ist so sicher wie das Amen im Gebet dass genau jetzt in den Zeitschriften und Foren gerade wieder die besten Diäten für die Bikinifigur und Badesaison angepriesen werden. Mir bleibt wie jedes Jahr wieder nur den Kopf zu schütteln und dir zu sagen „Hör auf mit den jährlichen Diäten und lebe endlich artgerecht“  - meine Kunden kennen den Spruch bereits.

Wie dein Körper lernt Fett zu verlieren

Wenn du gerne abnehmen möchtest musst du deinem Körper auch die Möglichkeit dazu geben. Die Fettverbrennung in unseren Zellen funktioniert nur dann, wenn unsere Zellen ausreichend Nährstoffe bekommen. Nährstoffe nimmst du über die Nahrung auf  - das ist soweit nichts Neues. Du isst also ein Stück Apfelstrudel, der Körper beginnt zu verdauen und die aufgespalteten Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Fette, Vitamine und Mineralien stehen unseren Zellen zur Energiegewinnung zur Verfügung. Ganz einfach erklärt funktioniert es genau so.  Die Nährstoffe sind also der Treibstoff für unseren Zellmotor. Du entscheidest womit du den Motor laufen lässt und ob er eher ruckelt oder ganz geschmeidig läuft. Wasser ist übrigens eines der wichtigsten Nährstoffe damit unser Körper Fett verbrennen kann. Achte daher im ersten Schritt besonders darauf dass du mindest 2-2,5 Liter Wasser trinkst.  

Kohlenhydrate sind nicht böse, aber auch nicht artgerecht

Der richtige Treibstoff ist lebenswichtig für uns, besser gesagt für unsere Zellen. Genauso wie ein Automotor den richtigen Benzin braucht, Kühlflüssigkeit und das richtige Öl, brauchen wir essentielle Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien, Proteine, gute Fette und Wasser. Fällt dir auf was ich hier nicht erwähne? Richtig!  Kohlenhydrate, diese kann der Körper nämlich sogar selbst aus Proteinen bilden wenn es notwendig ist.  Das heißt jetzt nicht dass du nie wieder Kartoffeln oder Nudeln oder Brot essen sollst aber es bedeutet, dass unser Körper andere Nährstoffe dringender brauchen würde. Wenn ich überlege was ich früher täglich so gegessen habe, als ich mit gutem Gewissen den Richtlinien der alten Ernährungspyramide mit Weizen in der Basis gefolgt bin, wird mir selbst schlecht. Viele betreiben auch heute noch konsequente tägliche Kohlenhydratmast, so ähnliche wie unsere Nutztiere. Diese bekommen auch Mais, Soja und Weizen um schnell fett zu werden. Naja, und beim Menschen funktioniert das genauso.

Die Kombination Fett und Zucker macht fett

Die Industrie macht sich das sogar noch zu Nutzen. Sie stellt viele Lebensmittel mit „optimaler“ Fett/Zucker Zusammensetzung her damit unser Insulinspiegel möglichst viel Achterbahn fährt und wir ständig Hunger auf mehr haben. Schon einmal nach dem zweiten Donut gedacht eigentlich gingen jetzt noch zwei? Oder nach der Topfengolatsche zum Frühstück gleich wieder Hunger bekommen obwohl du eigentlich gerade genügend Kalorien getankt hast um ein paar Stunden gut zu arbeiten?  Das funktioniert deshalb so gut weil diese fiesen Dinger ziemlich genau zu 50% aus Zucker und zu 50% aus Fett bestehen und unseren Blutzuckespiegel schnell anheben und schnell abfallen lassen. Ständiger Hunger ist die Konsequenz, und leider dann immer nach mehr Zucker. 

Was soll ich tun um schnell abzunehmen

Nichts! Du sollst nicht schnell abnehmen, du sollst deine Ernährungsgewohnheiten umstellen. Das ist der einzige Weg. Ich sag es nochmals: DAS IST DER EINZIGE WEG! Keine Crashdiät, keine Kalorien zählen, keine Saftkur und keine Ketodiät, Atkinsdiät, Metabolic, Paleodiät oder sonst eine Diät wird dich dauerhaft an dein Ziel bringen.

Nichts Essen führt dazu, dass du Muskulatur verlierst

Wenn du den bösen Zucker aka Kohlenhydrate nun komplett weglässt und beginnst nur noch an Karotten und Gurken zu lutschen dann glaubt dein Körper dass du in eine Hungersnot geraten bist. Unserer Körper weiß nicht dass wir im 21 Jahrhundert in Europa leben und jederzeit essen können wenn wir Hunger haben. Das führt aber dazu dass der Körper dann seine Fettreserven nicht hergeben will, weil er im Überlebensmodus ist. Ziemlich blöd unser Körper? Ziemlich blöde Strategie um Fett zu verlieren. Das einzige was wir dann verlieren ist unsere Muskulatur. Das zeigt sich zwar schnell auf der Waage, ist aber vergleichbar damit, dass du deinen einzigen Brennofen im Körper tötest. Diesen Brennofen brauchst du aber um Fett zu verbrennen, also solltest du schauen dass dieser Brennofen größer wird und das geht durch Muskelaufbau.

Die besten Fitnessübungen um abzunehmen und Fett zu verbrennen zeigen wir dir in Kürze.  

Der wichtigste Tip um abzunehmen

Wenn du den Spieß umdrehst und deinem Körper ausreichend Energie und ausreichend Nährstoffe gibst, wird er beginnen langsam, aber wirklich nur langsam, den unnötigen Ballast wieder abzuwerfen. Das Zauberwort hier ist „artgerechte“ Ernährung. Artgerechte Lebensmittel erkennst du ganz einfach daran, dass sie keine Inhaltsstoffe auf der Rückseite aufgedruckt haben und dass sie relativ schnell schlecht werden, weil sie aus der Natur stammen und nicht haltbar gemacht wurden. Das bedeutet dass du also auch Kohlenhydrate essen darfst, natürlich darfst du das, denn Verbote sind wie wir wissen nie zielführend. Meine Lieblingsquellen sind Süßkartoffeln oder Reis. Nudeln gibts bei mir eher selten. Wenn du deinTeller in 3 Teile aufteilst dann machen die Kohlenhydrate nur etwa 20% aus. 40 % sollte Gemüse sein und 40% gute Proteinquellen die dir schmecken, egal ob pflanzlich oder tierisch. Wenn du Inspiration für tolle kohlenhydratarme Rezepte suchst, dann suche nach Ketogener Diät oder Paleo Diät, aber nur um Abwechslung in deine Küche zu bringen und nicht um dogmatisch diesen Richtlinien zu folgen. So wie ich oben schon geschrieben habe brauchst du nie mehr eine Diät zu machen wenn du deine Gewohnheiten dauerhaft veränderst.

Abnehmtips fürs Einkaufen gehen

Wenn du einkaufen gehst dann halte dich die meiste Zeit im Gemüseregal auf.

Mach gleich zu Beginn deinen Einkaufswagen voll mit Gemüse und Obst, aber mehr Gemüse statt Obst und eher Beeren statt Bananen und Mangos um Zucker zu sparen. Frage dich bei jedem Lebensmittel ob es für den Menschen artgerecht ist. Wenn deine Antwort ja lautet dann ab in den Einkaufswagen damit. Zwei von 10 Lebensmittel dürfen nicht artgerecht sein. Als weiteren Tip kannst du nur Lebensmittel kaufen die weniger als 12g Kohlenhydrate pro 100 Gramm haben.  

Wasser verbrennt Fett

Trink Wasser, viel Wasser! Wahrscheinlich trinkst du viel zu wenig Wasser, so wie die meisten. Wenn du mir nicht glaubst dann zähl mal mit und wahrscheinlich kommst du nicht einmal auf einen Liter pro Tag. Ungesüßter Tee zählt auch dazu, Kaffee zählt nicht, Bier sowieso nicht, obwohl es zum Großteil aus Wasser besteht.  2 – 2,5 Liter Wasser ist ein guter Richtwert für die meisten.  

Im Schlaf Fett verbrennen

In der Nacht hat dein Körper Zeit zu regenerieren und dafür braucht er wiederum Nährstoffe. Wenn du vor dem Schlafen gehen zu den Menschen zählst die gerne noch Schweinsbraten mit Semmelknödel, Nachtisch und Chips essen, dann verabschiede dich von der Idee dass dein Körper im Schlaf Fett verbrennt und du irgendwann mit einem Sixpack aufwachen wirst. Schuld daran ist, dass du deinen Blutzuckerspiegel in die Höhe getrieben hast und der Körper diese überschüssige Energie dann in den Fettspeichern ablegt. Und wenn du den ganzen Tag über zu wenig gegessen hast und im „Sparmodus“ unterwegs warst dann macht der Körper das sogar noch viel lieber, es geht wieder ums Überleben und nicht darum wie du im Bikini aussiehst.

Kein Jojoeffekt durch neue Gewohnheiten

Für das Abnehmen bedeutet das nun folgendes.  Ich hoffe ich mache mich mit den nächsten paar Zeilen nicht unsympatisch aber ich möchte ganz ehrlich mit dir sein und dich vielleicht ein wenig wachrütteln wenn du dich angesprochen fühlst! Die meisten essen zu wenig! Das heißt sie essen zu wenig Gesamtkalorien kombiniert damit, dass sie viel zu wenig essentielle Nährstoffe wie Proteine, Fette, Vitamine und Mineralstoffe aufnehmen. Gleichzeitig aber zu viele schlechte Fette und viel zu viele Kohlenhydrate essen. Dadurch funktioniert unser Zellstoffwechsel nicht mehr richtig und darunter leidet auch unsere Fettverbrennung. Ein Teufelskreis, der aber nur mit schlechten Gewohnheiten zu tun hat und leicht zu verändern ist wenn der Leidensdruck groß genug ist. Ist dein Leidensdruck groß genug um wieder zum Mensch zu werden und sich auch so zu verhalten, zu bewegen und zu ernähren? Wenn deine Antwort ja lautet, dann lies unsere nächsten Blogposts und lerne die einfachen Schritte um deine Gewohnheiten zu ändern. Erhalte „gschmackige“ Rezepte die dein Hüftgold zum Schmelzen bringen und erfahre welcher Sport genau der richtige für dich ist um schnell abzunehmen und fit zu bleiben – jeden Sommer.

Zusammenfassend die wichtigsten Punkte für die Badefigur
  • Du musst nicht komplett auf Kohlenhydrate verzichten aber versuche sie zu meiden wo es dir gelingt.
  • Kauf erst gar keine Süßigkeiten ein und greif lieber zu den Beeren als Snack zwischendurch. Heidelbeeren und Erdbeeren haben wenig Zucker.
  • Wasser ist dein neuer bester Freund den du überall mit dabei hast.
  • Dein Abendessen entscheidet ob dein Körper in der Nacht Fett verbrennt, also verzichte hier auf Nudeln, Brot und andere Teigwaren
  • Diäten die du nur für eine gewisse Zeit machst sind sinnlos um dauerhaft schlank und fit zu bleiben 
  • Etabliere stattdessen eine neue gesunde Essgewohnheit die dir schmeckt und wo du nicht auf deine Lieblingsgerichte verzichten musst. Kein Mensch braucht Cheatdays oder Cheatmeals wenn ihm seine Ernährung schmeckt

Ich freue mich dass du diesen langen Blogpost bis zum Ende gelesen hast. Du bist anscheinend wirklich daran interessiert deine Gesundheit zu optimieren. Gratulation zu diesem ersten Schritt. Bleib auf dem Laufenden und lies unsere nächsten Blogartikel wenn du weiterhin Tipps und Tricks für einen gesünderen Körper willst. 

VEEVe Grüße Stefan 

Stefan Ebner Stefan Ebner Letzte Änderung: Mittwoch, 20.03.2019

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben